7.5.17

#gestrickt Kaninchenfamilie-Socken

Als die Bienenoma sich einmal überlegt hat, was man mir wohl zum Geburtstag schenken könnte, dachte sie an Sockenwolle. Und da gigantisch viel gerade gut genug ist, hat sie direkt drei große Pakete gekauft. Und aus diesem Vorrat sind sooo viele Sockenpaare und Babymützchen für so viele liebe Menschen geworden. Eigentlich ein schöner Gedanke... Aus einem liebevollen Geschenk wurden liebevolle Geschenke. Jetzt ist die Bienenoma nicht mehr da und wir vermissen sie.

Aus den letzten Knäulen ihrer Wolle habe ich nun für den Liebsten Geburtstagssocken gestrickt, das ist dann auch ein bisschen ein Geburtstagsgeschenk von dir Bienenoma, seiner Mutti. Die Farben der Streifen haben mich an verschiedene Flauschikaninchen erinnert, deshalb hab ich sie "Kaninchenfamilie" getauft :) Das Rumpelmädchen fand das gut - "Ninchenmilie!" Zusammen haben wir noch die Banderole angemalt - also wollten wir. Aber dann musste die Omapuppe aus dem Puppenhaus auf Klo. Und das hat Priorität!


Ich hab das erste Mal die Zunahmeferse aus dem "Genialen Sockenworkshop" gestrickt, weil ich mal was Neues ausprobieren wollte. Ich find ja nix schlimmer als 0815-Geradeaus-Socken zu stricken. Toooodlangweilig! Die Zunahmeferse hat Spaß gemacht und auch, wenn sie so flach ausgelegt total bescheuert aussieht, sitzt sie am Fuß richtig gut. Probier ich auch mal für mich aus.



Das Muster ist wieder das "Pretty Habour"-Pattern, welches ich schon hier für mich selbst gestrickt hab. Schön schlicht, aber eben doch Muster. Ich mag's :) Hier geht's noch zum Ravelry-Projekt.

5.5.17

#gestrickt Mäusestulpen

"Mir ist immer so kalt in der Fachbibliotheeek! Meine Beine frieren da ein!" - Gut, dass ich zaubern... äh stricken kann.

Die Stulpen wurden zwar nicht rechtzeitig zu Partytante Merles Geburtstag fertig, aber fast. Also zumindest so, dass sie noch brauchbar waren. Keine Sommertemperaturen über 25 Grad. Aber davon sind wir jetzt im Mai irgendwie auch noch weit entfernt...


Ich hatte mich für graue, dicke Sockenwolle von Lana Grossa entschieden, weil ich die von der Haptik und auch von der Farbe her total mag. Grau ist schlicht, aber nicht langweilig, finde ich. Lustig ist dann allerdings, dass die Anleitung ausgerechnet "Regenbogenzopf" heißt - und ich quasi das Gegenteil daraus gebaut habe :D Die Verzopfungen waren ganz einfach und haben Spaß gemacht. Ich bin ja absolut kein Freund von geradeaus-rechts, nur rechte Maschen... Da könnt ich schreien. Das ist für mich keine Entspannung, sondern Folter... :D



Sie passen und stehen der Partytante supergut und ich freu mich, dass die Partytante jetzt nicht mehr frieren muss :) <3

4.5.17

Post für Baby Milo!

Als meine Freundin mir letztes Jahr erzählte, dass ihre kleine Tochter ein Geschwisterchen bekommen würde, fing ich sofort an mit den Babypaket-Vorbereitungen. Wolle aussuchen, Stoffe sichten, ... Ach, ich mag das :) Und jetzt ist er endlich da und ich konnte ihm sein kleines Willkommen-auf-der-Welt-hier-ist-was-zum-Anziehen-ist-kalt-hier-Paket zusenden!

Für die genähten Kleidungsstücke habe ich die Schnitte aus dem ersten Klimperklein-Buch "Kinderleicht" benutzt. Ich mag die Mütze mit dem kleinen Zipfel so gerne und der Body war eine Premiere, aber eigentlich total easy. Den Stoff hatten wir vor fast 3 Jahren (AAH! So lange ist das schon her!) auf einem Stoffmarkt ausgesucht, als wir gerade vom Rumpelmädchen erfahren hatten :) Und ich fand, jetzt war sein großer Tag gekommen! So ein Milo-Kind gibt's ja auch nicht alle Tage!



Die Jackenanleitung ist schon oft erprobt bei mir. Die "Linnie" (Ravelry-Link) hatte ich auch schon fürs Rumpelmädchen und andere Babys gestrickt. Ich finde die krausrechts gestrickte Passe richtig schön und das Modell ist perfekt für Sockengarn und Reste! Ausgesucht hatte ich ein Knäul Drops Delight mit Farbverlauf und ein angefangenes Knäul Regia Denim. Wahnsinn, was man alles aus so wenig Wolle machen kann! Mit den Söckchen (mit langem Schaft zum Verstecken der Bindebänder!) ist dann aber auch der letzte Meter aufgebraucht gewesen :) Die Mütze ist eine "Bright Colors Baby Hat", auch sehr einfach zu stricken, aber ich fand sie von der Passform her immer super fürs Rumpelkind. Super glücklich war ich auch, als die Fimo-Knöpfe endlich ihre Bestimmung gefunden zu haben schienen! Die hab ich mal gebaut und fand sie total cool, aber sie passten einfach nirgends richtig. Weil sie nämlich auf diese Babyjacke gewartet haben! :)


Zumindest hier im hohen Norden sieht es auch so aus, als ob die Idee mit der Strickjacke auch weiterhin gar nicht so blöd ist! Hoffen wir auf wärmeres Wetter, aber erst, wenn Milo die Jacke nicht mehr passst ;)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...