6.1.17

#upcycling Leggings aus T-Shirts

Das Gute am windelfreien Kind ist, dass ich nicht mehr bei den Schnittmustern auf Stoffwindeltauglichkeit achten muss beim Nähen und z.B. die Little Leg Love-Leggings jetzt richtig gut passen ohne Stoffis. Deshalb habe ich davon direkt insgesamt fünf Exemplare genäht. Das geht total fix und ich habe ausrangierte T-Shirts dafür benutzt, sodass das Ganze auch noch total günstig war. Oben Bündchen dran, fertig.


Den unteren T-Shirt-Saum kann man dabei perfekt weiter benutzen und muss so wirklich nur zwei Beinnähte, eine Schrittnaht, das Bündchen zusammen und an die Hose nähen. Das sind fünf Nähte für eine Hose. Supereasy!


Ich habe übrigens extra einfarbige Shirts verarbeitet, weil das Rumpelmädchen so viele bunte Klamotten in seiner Kommode hat, dass die alle gar nicht zusammenpassen. Punkte zu Blättern zu Papageien zu Blümchen... Da sind diese Basics wirklich praktisch.


Und bisher kommen sie auch besonders in Kombination mit Selbstgenähtem oft zum Einsatz :)
Ich habe außerdem noch einen kleinen Stapel aurangierter Pullis und Shirts vom Liebsten und meiner lieben Freundin Anka. Eigentlich müsst ich da dringend mal ein kleines Dankeschön losschicken <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...