5.9.16

#gestrickt Erbsenzähler

Wie war denn euer Wochenende? Unseres war richtig schön. Wir stecken zwar mitten im Lernstress, aber trotzdem haben uns am Wochenende die beiden Brüder des Liebsten besucht und mit dem Rumpelmädchen haben wir nicht nur die beste Eisdiele Kiels unsicher gemacht (Zimt- und Vanilla Chai-Eis!!!!) sondern auch den Spielplatz umgegraben und superleckere Burritos im El Sombrero Verde, einem vegan-vegetarischen mexikanischen Resturant geuttert. Außerdem gab's bei uns megafluffige Quarkbrötchen mit Rosinen (Rezept folgt ,)) und ich hab in meinen Schreibpausen (ich schreibe gerade an meiner Predigtarbeit) ein bisschen nähen können - grün und rosa. Richtig gut.


Außerdem hab ich die Weihnachtsgeschenkekiste schon wieder ein bisschen gefüllt. Dazu gekommen sind nämlich vegane Socken für den Partyonkel des Rumpelmädchens. Ich find's nämlich absolut unterstützenswert, wenn Leute freiwillig auf tierische Produkte (z.B. Wolle, denn hier könnt ihr nachlesen, warum...)  verzichten. Und so habe ich mich auf die Suche nach schöner veganer Sockenwolle gemacht - und welche gefunden! Die Lana Grossa Solo Cotone ist super! Sie verstrickt sich noch einen Tick schneller als normale Sockenwolle - nämlich mit Nadelstärke 3 ;) und es gibt sie in zig schönen Farben, sodass ich dann nach und nach Onkel Rulle alle Socken der Kollektion stricken kann ;)


Zum ersten Mal habe ich mich für das Muster "Sockengerippe" entschieden, welches ich schon immer sehr schick fand, aber den Namen auch gleichermaßen so abschreckend, dass ich's irgendwie nie übers Herz gebracht hab, sie anzuschlagen ;D

Dieses Exemplar hab ich übrigens wegen seiner Farben "Erbsenzähler" getauft. Außerdem passt der Name so schön zum ersten veganen Paar "Pfützenspringer" ;) 



Übrigens: Auf Facebook läuft ein Gewinnspiel bei "Schöne Nähte" und ihr könnt ein Paar klitzekleine niedliche Babysöckchen gewinnen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...