5.2.16

#siebenwochenohne: Fleisch und Milchprodukte

In der Fastenzeit vor Ostern verzichte ich schon sehr lange auf verschiedene Bequemlichkeiten in meinem Leben. Ich habe schon Süßigkeiten gemieden, auf Not- und alle anderen Lügen verzichtet, jede Woche ein kleines Geschenk für jemanden auf die Reise geschickt, jeden Tag gebetet, letztes Jahr habe ich komplett auf Industriezucker verzichtet, und dieses Jahr werden wir zu Fastenveganern.

Sojamilchprodukte wie Sojajoghurt oder Sojasahne und ich werden wohl niemals Freunde werden. Beim Genuss von Sojamilch kribbelt mein Hals und den Geschmack von Sojajoghurt pur würde ich auch nicht als angenehm beschreiben. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass eine vegane Ernährung trotzdem absolut alltagstauglich, nicht kompliziert und im Zweifelsfall auch noch gesund ist - und deshalb gibt's in der Fastenzeit bei uns weder Fleisch (was ja auch schon vorher der Fall war) noch Milchprodukte. Wir werden 7 Wochen vegan essen.

Mandelmilch ist eine tolle Alternative zu Sojamilch :)

Ich freu mich schon sehr! Ich hab total Lust, neue Rezepte auszuprobieren und noch ein bisschen mehr mit Hülsenfrüchten, Nüssen, Kernen und Gemüse zu experimentieren. Mjammi! Und Schokolade? - Darauf verzichte ich dieses Jahr in der Fastenzeit nicht. Zum Glück gibt's die vegane Marzipanschokolade von Ritter Sport. :)
 

Und ihr, worauf verzichtet ihr?

Wer nicht auf seine gewohnte Ernährung verzichten möchte, kann sich auch einmal auf der Fastenseite der evangelischen Kirche umsehen. Dieses Jahr wird unter dem Motto "Großes Herz -7 Wochen ohne Enge" gefastet, was auch ein sehr schönes Vorhaben ist :)

Kommentare:

  1. Ich mache wieder "7 Wochen ohne Ausreden" - das heißt für mich, jeden Tag mindestens eine halbe Stunde draußen zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sein. Mal seh'n, ob ich es dieses Jahr schaffe, so viel wie im letzten Jahr in meinem Blog darüber zu berichten.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Früher habe ich ja immer auf Süßes verzichtet - jetzt, wo ich dank laktoseintoleranz die ganzen leckeren Sachen nicht mehr essen kann, ärgere ich mich darüber. :D

    AntwortenLöschen
  3. Hm ... ich habe schon darüber nachgedacht, auf was ich verzichte. So ganz schlüssig bin ich mir gerade nicht. Aber ich habe ja noch den restlichen Sonntag Zeit?!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...