29.12.15

#Weihnachtsgeschenk: Pfützenspringer

Was war das für ein Akt, schöne, vegane Sockenwolle zu finden! In der "Stricken Häkeln Nähen"-Gruppe auf FB habe ich dann den entscheidenden Tipp bekommen - und so habe ich aus "Meilenweit Solo Cotone Stretch" vegane Socken für des Rumpelmädchens Patenonkel gestrickt.


Den ersten Socken hatte ich schon fast im Papermoon-Muster fertig, welches ich immer noch wunderschön finde. Aber die Ferse toe-up gestrickt mit ihren offenbar unvermeidbaren Löchern hat mich geärgert und ich habe alles aufgetrennt und mit dem Bambus-Muster aus dem "Ultimativen Sockenworkshop" nochmal angefangen. Das habe ich dann altbewährt von oben gestrickt und die Socken waren ruckzuck fertig.


Die veganen Socken gibt's jetzt bestimmt öfter. Die sind richtig schön weich :)

Kommentare:

  1. ....von so einer wolle hab ich noch nie gehört....
    lg
    annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, solche Wolle sollte es auch viel öfter geben. Es gibt ja nicht nur Veganer, die bewusst aus ethischen Gründen auf Wolle verzichten (wenn man sich mal Mulesing anguckt, kann ich das gut verstehen!) sondern auch Allergiker, die Wolle nicht abkönnen. Denen ist ja mit Baumwolle+Acryl als Sockenwolle auch geholfen! :)
      Sie fühlt sich jedenfalls total gut an.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...