31.8.15

#nähen Patengeschenke

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. (2Tim 1,7)

(c) Helmfoto
Diesen Taufspruch haben wir für unser Rumpelmädchen gewählt. Sie wird sich im Leben immer wieder in Situationen finden, in denen es leichter ist zu hassen als zu lieben. Zu pöbeln als Mut zu zusprechen. Zu beleidigen statt zu helfen. Zu fliehen statt zu bleiben. Zu schweigen statt zu fragen. Aber dieser Spruch sagt, dass wir Menschen dazu nicht gemacht sind. Wir sind nicht als Hasser, Pöbler, Beleidiger, Fliehende oder Schweigende geboren - wir haben Kraft, Liebe und Besonnenheit empfangen und es mag zwar nicht immer leicht sein, diese Gaben anzuwenden. Aber es ist immer der richtige Weg. 



Neben diesem Spruch haben wir unserem Trollkind drei wunderbare Menschen als Paten zur Seite gestellt. Wir hoffen sehr, dass die vier sich später gut verstehen werden. Zum ersten Patentag (wir wollen jedes Jahr ihre Taufe mit den Paten feiern - später feiern die vier bestimmt gerne alleine und unternehmen was Tolles!) haben wir ihnen drei Täschchen genäht und Mini-Repliken der wunderschönen Taufkerze gebastelt, die sie fürs Rumpelmädchen erstellt haben. 



Die Täschchen sind mit der Spitze des Taufkleides, welches der Liebste und ich selbst genäht haben, verziert.



Unsere Tauffotos (wie das der Taufkerze) stammen von Jan-Hendrik Helm. Ein Besuch auf seiner Seite - und natürlich auch ein Engagement! - lohnen sich auf jeden Fall. Er ist freundlich, kreativ und macht unglaublich schöne Fotos.

29.8.15

#stricken: Annes Garden Wrap

Als wir die liebe Bienenoma vom Rumpelmädchen neulich besuchten, konnte ich endlich doch noch Fotos vom fertigen Geburtstagstuch machen.


Entstanden ist es aus 200g Sockenwolle. Irgendwann einmal habe ich günstig ein Sockenwollrestepaket abgestaubt. Ich weiß nicht, welche geistige Umnachtung mich dieses Paket mit ausschließlich gelben und orangefarbenen Resten hat kaufen lassen, wo diese doch so gar nicht meine Farben sind, aber irgendwann kommt immer die große Stunde, in der man Ungeliebtes zu geliebten Stücken verarbeiten kann :) Gestrickt habe ich mit NS 3.5 und nach einer Anleitung von Drops. Eigentlich bin ich ja für solche "gehirnlosen" Einfach-die-ganze-Zeit-Rechte-Maschen-Stricken-Sachen nicht zu haben, aber das Ergebnis hat mich einfach überzeugt. Die schmalen Streifen in krausrechts mag ich wirklich gerne und es ist ein schönes Projekt, um zwei verschiedene Farbtöne zu mischen.



Die Bienenoma jedenfalls liebt Orangetöne und hat sich sehr über ihr Tuch gefreut. Und meine Mama hat sich direkt zu Weihnachten auch eins bestellt ;)


25.8.15

#stricken: Schön ist anders...

Ich hab selten so unschöne Socken gesehen :D
In meinen Lernpausen habe ich jeweils ein paar Reihen gestrickt aus den Resten von der Babyjacke und dem Babypullunder. Die erste Socke hätte ich "Flamingo Pool" genannt, der pinken Streifen wegen. Die zweite Socke allerdings stellte sich eher als "Flecktarn in der Wüste" heraus. Oh man... Aber warmhalten werden sie wohl. Zweck erfüllt :D


#stricken: Babymütze

Wenn ihr eurem Nachwuchs oder werdenden Eltern etwas WIRLICH Gutes tun wollt: Strickt diese Mütze.
Sie ist der absolute Oberhammer. Das Rumpelmädchen verabscheut Kopfbedeckungen aller Art, sie ruckelt und meckert und zieht und irgendwann hat sich jede Mütze verabschiedet.

Nur diese nicht.

Sie ist so fluffig, dass es sie wahrscheinlich gar nicht merkt. Das Alpaka-Garn ist traumhaft. Der Schnitt ist perfekt - und so einfach. Und die Mütze hält sowohl im tiefsten Winter als auch bei kühlen Sommerbrisen perfekt warm, ohne, dass das Baby schwitzen muss.

Ich liebe sie.


23.8.15

3 Jahre später...

Am 8. Mai 2011 habe ich meine allererste Babymütze gestrickt. Das Garn entsprach so gar nicht meinen Farben, aber es war im Wollladen heruntergestzt und irgendwas ließ es mich kaufen.






Und jetzt, 4 Jahre später, ist sie meiner Tochter bereits zu klein. Hätte ich doch damals schon gewusst, was für ein wunderbares, tolles, liebevolles, lustiges Rumpelmädchen in ihr stecken würde...


9.8.15

#Stricken: Baby Worms

Hab ich euch eigentlich schon erzählt, dass fast alle Socken, die ich für mein Baby im Voraus gestrickt hatte, zu klein waren? Direkt bei der Geburt! Einfach zu klein! Ich war ja megaenttäuscht... Ich stricke jetzt nur noch Babysocken in größeren Größen (ab 2 Mon. z.B.) zum Verschenken.

Und für mein eigenes Baby? Wurmsocken!
Sind einfach zu stricken, gehen schnell, sind süß - und wachsen mit!

Perfekt!

Für ganz kleine Rabauken würde ich oben noch eine Kordel befestigen in einem Bündchen zum Umschlagen. Das hat mir an meinen Neugeborenensöckchen auch immer gefehlt.
(Also als Tipp an all die Babysockenvorstricker: Riiiiiiiiiiiiiiiesig lange Bündchen zum Umklappen und/oder Bändchen (z.B. versteckt im Bündchen). Alles andere treibt einen früher oder später zur Weißglut :D)


Ich steh ja eigentlich nicht so auf Krisselfisseldurcheinanderfarben - und das Bild ist schon sehr grenzwertig mit den bunten Socken und dem Muster auf der Decke :D Aber neue Modelle in schönerer Qualität und Farbe sind für den Winter bereits in Arbeit.

Hier geht's noch zum Ravelry-Projekt: "Baby Worms"

8.8.15

#Rezept: Mandelmilch

Ach ihr Lieben, ich hab mich so gefreut, euch mal wieder was Gestricktes zeigen zu können. Ich hab schöne Fotos gemacht und wollte sie euch jetzt hochladen - und bums, sie sind weg. Keine Ahnung, ob sie in den Tiefen meiner externen Festplatte versunken sind oder ich sie einfach in den Massen der Urlaubsbilder (5 Tage Rügen mit den Brüdern und dem Papa des Liebsten) untergegangen sind. Manno. Jetzt liegt das gestrickte Tuch in Herbstfarben bei der Schwiegermama in Spe und wartet darauf, dass sie aus dem Urlaub zurückkehrt und es auspackt und sich kuschelig warm einpackt in lauen Sommernächten. Wir sind aber bald wieder dort und dann kann ich bestimmt ein paar Fotos machen.

Stattdessen gibt's nun ein kleines Sommerrezept für euch. Wer sagt denn, dass all die veganen Leckereien nur für Veganer und nichts für Omnivoren seien? Nur, weil man auch Kuhmilch trinkt, sollte man nicht auf so tolle Sachen wie Mandelmilch verzichten!
Wer sie schon kennt, kann sie jetzt selbst machen - und wer sie noch nie probiert hat, sollte das jetzt dringend nachholen! :)

Für ca. 1 Liter Mandelmilch

  • 200g Mandeln mit Schale
  • 1 Liter heißes Wasser
  • nach Geschmack: Zimt, Vanillestangen, Honig, Agavendicksaft, Zucker
  • ein Sieb
  • eine Mullwindel oder ein Küchenhandtuch zum Abseien
  • einen Mixer

Die Mandeln in einer Schale mit Wasser bedecken und mind. 8 Stunden ziehen lassen (über Nacht im Kühlschrank z.B.).
Wasser abgießen und Mandeln in einen Mixer geben.
1l kochendes Wasser drüber kippen und nach Belieben würzen: Eine Messerspitze Zimt passt z.B. immer ganz wunderbar zu Mandelmilch. Auch Vanillemark oder -schoten, Honig (für Veganer eher Agavendicksaft) und, wer's klassisch mag, ein bisschen Zucker, sind lecker.
Ich hab in meiner Variante, aus der ich meinen Frühstücksmilchreis koche und mit der wir Trinkschokolade zubereiten, gerne etwas Honig von der Schwiegermama und eine Spur Zimt sowie eine viertel Vanilleschote.
Jetzt alles abkühlen lassen - dann ziehen auch die Gewürze gut durch. Und nun: POWER!!!!
Alles gut durchmixen, bis keine Stückchen mehr übrig sind.
Das Sieb über einen Behälter hängen, die Mullwindel bzw. das Küchenhandtuch drüber ausbreiten und die Flüssigkeit drübergießen.
Nun könnt ihr aus eurer Mullwindel oder dem Küchenhandtuch einen Beutel formen, den ihr noch einmal kräftig auswringen könnt.

Abgefüllt in Flaschen hält sich eure Mandelmilch ca. 2-3 Tage im Kühlschrank. Aber sie ist auch viel zu lecker, um sie länger zu lagern ;) Zubereiten könnt ihr damit alles, was ihr mit Kuhmilch auch machen würdet - Trinkschokolade, Milchshakes (Hmmm!), Milchreis, Grießbrei, Eiskaffee, ...



Halt! Werft das Mus im Handtuch nicht weg! Das ist allerfeinstes Mandelmehl (glutenfrei, falls das jemanden interessiert ;)) und eine tolle Backzutat für Muffins, Kuchen und Brot!
Breitet das Handtuch auf einem Backblech aus und lasst die Mandelreste bei 50°C Ober- und Unterhitze im Backofen trocknen.
Am besten klemmt ihr dazu etwas in die Tür, sodass die Feuchtigkeit abziehen kann.

4.8.15

Sieh nur, die Sterne

Sieh nur, die Sterne,
der Tag schläft schon ein.
Und deine Augen sind müde und klein.
Schlaf bis der Morgen die Träume verweht
Schlaf bis am Himmel die Sonne aufgeht.

Sieh nur, die Sterne,
sie leuchten so hell.
Sieh nur, die Wolken,
sie ziehen so schnell.
Hör, wie der Wind seine Lieder dir singt,
schlaf, schlafe gut, bis der Morgen beginnt.

Sieh nur, die Sterne,
so klein und so weit.
Sie stehen still, doch so schnell geht die Zeit.
Bald bist du groß und kannst alles allein,
aber bis dann schläfst du hier bei mir ein.



Warum ich jeden Abend etwas weniger Zeit zum Stricken oder Nähen habe als vor ein paar Monaten. Und ich genieße jede Sekunde.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...