30.12.14

Ein frohes neues Jahr

Das wünsche ich euch!

Verrückt, da war Weihnachten schon wieder vorbei... Unser Fest war zwar stressig aber auch sehr schön. Jetzt, da wir zu dritt sind, müssen der Liebste und ich eben auch für drei denken, packen und planen. Aber da unsere Familien nur 10km auseinander wohnen und die Omas uns eine große Hilfe sind, haben wir sogar manchmal die Chance, ein paar Stunden Mittagsschlaf einzulegen - und das ist im Moment das größte Geschenk für uns :)

Das Rumpelmädchen hat sich ganz wunderbar unterm Tannenbaum gemacht. Sie quatscht mit ihren 13 Wochen ununterbrochen, lacht und rumpelt. Außerdem hat sie die meisten Geschenke von allen abgestaubt. Angefangen beim Aktivitätscenter aus Holz (ohne nerviges Getüdel, ohne Soundeffekte, ohne Batterien, ohne Plastik) und endend beim selbst angebauten Fencheltee.

Aber ich bin auch nicht zu kurz gekommen. Die Familien haben zusammengelegt und so bin ich nun stolze Besitzerin eines nagelneuen (und ich kauf doch sonst immer nur gebraucht :D) Ashford Rigid Heddle-Webrahmens. Wie gut ist das denn? Mein erster Puppenschal ist ein richtiges Ersti-Projekt - krumm und schief und hässlich. Das hat Spaß gemacht. Jetzt ist ein Loopschal für den Liebsten auf dem Rahmen. Außerdem gab's noch ein gebrauchtes, kleines, tolles Netbook für die Uni. Das ist richtig super. Ich tendiere nämlich dazu, meine Mitschriften mit Mustern zu verzieren, sodass ich am Semesterende überhaupt keine Ahnung mehr habe, was ich da eigentlich geschrieben habe und warum. Sehr praktisch.

Ein Buch hab ich auch noch bekommen. "Selbstgemachte Geschenke aus der Küche" verspricht der Titel. Ich hab noch gar nicht reingeguckt, finde aber das Thema total super und hoffe, nächstes Jahr ein paar Ideen davon umsetzen zu können.

An Silvester haben wir ordentlich geschlemmt. Wie bei so vielen Familien gab's auch bei uns Raclette. Ein super Gericht, um alle Vegetarier, Veganer, Flexitarier, Pescetarier, Fleischesser und Laktoseintoleranten auf einmal glücklich zu machen. Für mich gab's eine höchstverdünnte Weinschorle vom veganen Wein, was ich sehr genossen hab :) Während der verrückte Bruder vom Liebsten Feuerwerk im Wert von 300€ (keine Sorge, die hat er natürlich nicht bezahlt.... er arbeitet aushilfsweise als Pyroshowmensch) in die Luft gesprengt hat, haben wir uns das Spektakel vom Wohnzimmer aus angesehen. Sehr gemütlich und ruhig - ruhig genug für den Liebsten, um 3Uhr nachts noch die Waschmaschine seiner Mutter zu reparieren....

Jetzt sind wir schon wieder auf dem Weg ins Landeshauptdorf und freuen uns auf ein paar schöne Tage zu dritt. Zu Ikea müssen wir z.B. dringend, weil das Trollkind so viel Spielzeug bekommen hat, was wir gar nicht bunkern können :)

Ich werde dieses Jahr auch wieder öfter von mir hören lassen und einige Projekte stehen kurz vor der Fertigstellung, sodass ich auch wieder was zum Zeigen hab :) Was ich mir fürs neue Jahr vorgenommen hab, verrat ich euch dann auch :)

Habt es gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...