21.8.14

[Upcycling] Papas altes Hemd mit neuer Aufgabe

... Und da ist sie wieder. 10 Tage VCP-Bundeslager auf dem Schachen in Baden-Württemberg und ein paar Tage Familienurlaub sind nun endlich vorbei und es ist schön, wieder zu Hause zu sein. Und schwupps sind wir auch schon in der 30. Woche! Wie die Zeit vergeht!!

Hier zeige ich euch noch ein Projekt, was schon am Abend vor der Abreise fertig geworden ist. Aber auf Pfadfinderlagern hat man kein Internet und so musste ich es euch bis heute vorenthalten. Aber hier ist sie nun: Die erste selbstgenähte Baby-Nachtwindel :) Ich war stolz wie Oskar und hätte sie am liebsten mit aufs Lager geschleppt, einfach um sie allen zu zeigen :D


Das Material hat mich schätzungsweise nicht einmal 2€ gekostet. Das Hemd war einmal Papas, das Handtuch hatte ich noch herumliegen, Snaps und Gummiband sowieso.


Für mein erstes Werk habe ich mich an die Anleitung von Tikkeltjes gehalten: Hokuspopokus. Ich bin so froh, dass es im Netz freie Anleitungen für jeden gibt und bin dankbar, dass sich Leute die Mühe machen und anschließend kostenlos im Netz zur Verfügung stellen! So konnte ich mit meinem Studentenbudget richtig viel Geld sparen und kann nun Windeln nach meinen Vorstellungen nähen.


So sah dann das fertige Werk aus. Da ich keine wasserabweisenden Materialien verwendet habe, benötigt man für diese Windel eine Überhose. Die haben wir allerdings schon in ausreichender Menge besorgt. In eine Tasche im hinteren Bereich lässt sich eine zusätzliche Saugeinlage einlegen.


Neugeborenenwindeln für die Nacht kosten ca. 15€ und passen dann auch nur allerkürzeste Zeit, sodass ich auf jeden Fall zumindest die ganz kleinen ausschließlich selbst nähen werde. Jetzt musste erst einmal neues Gummiband her und dann geht's weiter in der Produktion.


Als nächstes probiere ich's mit Bambusnicky als Innenstoff :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...