22.7.14

[Tipp] Babyhalstücher aus Wollresten - Cutie Pies

// Achtung Bilderflut ;)

 

Aus Sockenwollresten kann man Decken machen (die mir allerdings zu bunt sind!) oder auch Linen-Stitch-Loops ;)
Aber was macht man aus dk-weight-Garn? Also welches, das man mit Stricknadeln um die 3.5mm strickt? Quietschbunte Decken aus Schultzecken sind, wie gesagt, raus!


Und dann tauchte das Scallo-Pie-Kindertuch in meiner Ravelry-Queue wieder auf! Super Sache - so viel Garnrest verarbeiten wie vorhanden ist und drumherum noch eine schöne Kante stricken!


Leider hab ich schon das erste Tuch nicht so scallopig hinbekommen. Ich hatte zu früh abgekettet, weil aus meiner Erinnerung heraus die Scallops hinterher angestrickt wurden. Stimmt aber gar nicht... 
Kurzer Hand wurde die Häkelnadel nach Ewigkeiten reaktiviert und eine einfache Bogenkante angestrickt :)


Diese beiden oberen Tücher werden noch mit einem Knopf versehen. Die Bogenkante stellt dann zahlreiche Knopflochoptionen dar, sodass das Tuch bequem geschlossen werden kann. Ohne doofe Knoten!


Cutie-Pie III ist mein Lieblingsstück geworden. Die rote Wolle besteht zu je einer Hälfte aus Bambus und Baumwolle und fühlt sich ganz wunderbar auf der Haut an. Vielleicht stricke ich irgendwann noch einmal eine Babyjacke aus Lang Yarns Sari... Der angestrickte Rand ist eine weiße Restewolle aus der berühmten Belgienzeit - mit einem Glitzerfaden. Sehr schlicht, sehr schick, wie ich finde :)


Aus dem grünen Pendant wurde ein schlichtes Tuch mit einer angehäkelten Schlaufe als Verschluss. Ich bin mir noch nicht sicher, wie praktikabel das im Endeffekt ist, aber im November werden wir's herausfinden :)




So ist ein schöner Stapel aus kleinen Wollschätzchen entstanden. Ich stricke jetzt bestimmt mehr davon - ich hab mich nämlich auch schon gefragt, was man aus Baumwollresten macht außer Topflappen... Vielleicht häkel ich auch mal. Und ein schönes Geschenk für werdende oder schon seiende Eltern sind die kleinen Tücher auch! :)


Die Cutie-Pies findet ihr in meinen Ravelryprojekten und beim Creadienstag!

Kommentare:

  1. Hallo Tofu (Liebhaberin?)
    ich bin gleich mal auf einen Gegenbesuch bei Dir vorbeigekommen und musste schmunzeln, denn was macht man mit den vielen Wollresten? Früher war das ganz einfach: Alles übrige ging ab in den Kindergarten und wurde immer freudig begrüßt, denn bunte Wolle wurde selten gespendet. (Genauso ging es mit den blauen Christbaumkugeltn- bäh). Jetzt habe ich keine Abnehmer mehr und habe irgendwann angefangen alles zu einer Decke zu verarbeiten. Ich finde sie nicht schön - das kann ich Dir sagen, aber es ist irgendwie entspannen einfach ohne Plan zu stircken. Wo sie mal landet wenn sie fertig ist? Bestimmt nicht auf dem Sofa.... *grins*
    Bei Euch gibt es im Herbst Nachwuchs? Da wünsche ich Dir noch entspannte Wochen bis dahin und Tüchertechnisch ist das Kleine ja schon gut ausgestattet.
    LG
    Manu (ich melde mich gleich mal als Leserin an)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja Kindergarten wäre dann auch eine Option. Bunte Quietschedecken kommen mir auch nicht aufs Sofa :D Irgendwann sieht das nur noch aus wie ein bunt-brauner Brei ^^

      Danke für deine lieben Wünsche!
      tofu

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...