15.4.14

[Fertig] Classy Neon-Socken

Nach den Neonhandschuhen, die ich einer lieben Freundin auf ihren Wunsch zu Weihnachten gestrickt habe, war noch so unendlich viel Neonwolle übrig, dass ich mich an ein Paar Socken in Größe 46 gewagt habe.

Aber ich war viel zu ängstlich, dass ich mit der Gruselwolle nicht hinkommen würde, sodass ich sie mit Grau kombiniert habe. Wenn Neon, dann mit Grau, finde ich. Herausgekommen sind diese Classy Neon-Socken, über die sich der verrückte Bruder des Liebsten sehr gefreut hat - und ein weiterer riesiiiiger Rest Neonsockenwolle. Gruselig!! :D


14.4.14

Gastgeschenk von der Küste

Wie gesagt- wir haben die Familie der Freundin des Bruders des Liebsten in Bayern besucht. Ist schon alles fast zwei Monate her, aber ich wollte euch trotzdem noch einmal kurz unser Gastgeschenk zeigen :)

Der Neustudentenbruder hat von uns ein Kochbuch geschenkt bekommen, nachdem wir erfahren haben, dass er sich wochenlang von Spaghetti mit Ketchup ernährt hat. Die Gerichte haben wir selbst gekocht, die Fotos selbst geschossen und schließlich auch die Rezepte selbst ausgetüftelt. Am liebsten hätte ich auch ein Exemplar behalten :D


Für die Eltern haben wir eine kleine Kollektion kulinarischer Nordspezialitäten zusammengestellt. Das Gänseschmalz hat der Opa vom Liebsten selbst gemacht und die Rumkandis sind ja wohl Standard.
Ich benutz übrigens supergerne selbstgesponnenes Garn als Geschenkkordel. Ich find, das sieht immer sehr süß aus.


Na ja, die Wurst und den Köhm haben wir natürlich nicht selbst gemacht. Dafür aber das Utensilo. Mein erstes. Ist ja wirklich pupseinfach!


Die Familie hat sich auf jeden Fall sehr gefreut. Und ich näh jetzt zu jeder Geschenkgelegenheit diese pupseinfachen Utensilos :D

Als nächstes zeige ich euch dann noch einmal ein kleines Albtraumprojekt, was wir auch verschenkt haben zu diesem Anlass....

13.4.14

[Fertig] Kuddelmuddeltäschchen mit Bulli

Hach Leute, das Leben hat mich wieder. Okay, eigentlich sitz ich auf der Arbeit und morgen geht die Uni wieder los (nicht, dass ich mich jetzt irgendwie pünktlich um einen Stundenplan gekümmert hätte...). Aber so theoretisch halt.

Ostern steht vor der Tür und damit ein paar Tage bei der Familie. Zum einen ist das schade, weil ich den Gottesdienst zur Osternacht hier in Kiel letztes Jahr sehr genossen hab, zum anderen freu ich mich aber natürlich auf ein paar Stunden in der Sonne auf dem Land. Eistee und Strickzeug inklusive.

Stricken ist im Moment eher Wunschdenken. Nähen und Häkeln auch, obwohl ich tatsächlich eine Reihe meiner Decke weitergehäkelt habe. Immerhin!
Dafür lese ich gerade viel und bin Weltmeisterin im Schlafen. Den ganzen Tag könnte ich schlafen...

Aber ich war ja vor den Prüfungen noch fleißig. Vor dem Besuch in Bayern sind ja noch Gastgeschenke entstanden. Eines davon war das Kuddelmuddeltäschchen für die Freundin des Bruders des Liebsten (hat man das jetzt verstanden?). Der Schnitt kommt aus dem Buch "Meine Tasche - selbstgenäht". Das hatte mich in Leipig so angelächelt, dass ich's spontan gekauft habe. Hat sich auch gelohnt.




Für Täschchen finde ich Stoffe von Ikea immer ziemlich geeignet, weil sie so schön dick sind. So spare ich mir das Vlies als dritte Lage und die Tasche ist schön robust :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...