3.11.12

Dauerprojekt Villa Kunterbunt

Dieser Schal macht mich quasi verrückt. Ich hatte mich so auf's Sockenstricken gefreut: beim Sockenstricken gibt es bei mir drei Resultate - Socken, Babysocken oder Babymütze und Reste.

Die Socken behalte ich oder verschenke sie, die Babysocken kommen in meine Babykiste, aus der manchmal befreundete werdende Eltern beschenkt werden oder Nr. 11 irgendwann einmal schöne kuschelige Socken haben wird, und die Reste, das hatte ich schon lange geplant, sollten zu einem wunderbunten Schal verarbeitet werden. :)



Soweit die Theorie. Der Schal wird im Leinenstich gearbeitet, was eigentlich relativ schnell geht. Schnell habe ich gemerkt, dass es nichts bringt, jede Reihe eine andere Farbe zu benutzen, sondern dass der Effekt viel schöner ist, wenn man die kleinen Miniknäule aufbraucht und danach das nächste anfängt.


Allerdings zieht sich die Aktion schon seit März in die Länge. Nicht aus Mangel an Sockengarn, sondern vielmehr hasse ich die Rückreihen, die mir bei 500 angeschlagenen Maschen unendlich lang vorkommen.

Aber eines Tages.... :)

Kommentare:

  1. Die Farben leuchten wunderschön und diesen Leinenstich kenne ich noch gar nicht. Das wird bestimmt ein ganz toller Schal! Also durchhalten :).
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    vielleicht ist dieser wunderschöne Schal ja inzwischen längst fertig - ich habe ihn auch gestrickt und immer nur Hinreihen gearbeitet, weil ich die lieber gestrickt habe. Natürlich muss man dann immer an der gleichen Seite des Schals anfangen... Kein Problem, da die abgeschnittenen Fäden ja die Fransen bilden.
    LG
    Hannah

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...