27.7.12

Ge'sundheit'swarnhinwei's: Deppenapo'strophiti's

Sprache verändert sich. Hat sie schon immer getan und wird sie immer tun. Und jede Gesellschaft hat ihre eigene Sprache.
Auf der Rezepteplatform "chefkoch" tauschen sich in den Kommentaren "Hausmamas" (Hausfrauen und Mamas) über den Geschmack ihrer "Gögas" (Göttergatten) aus und ärgern sich zuweilen über kaputte "Wamas" (Waschmaschinen). Katzenbesitzer nennen sich in Internetforen gerne mal "Dosenöffner" oder auch "Dosine" und ihre liebsten Haustiere "Fellnasen". In Strick- und Häkelcommunities ist immer wieder die Rede vom "Sträkeln" (Mischform aus häkeln und stricken, kurz: handarbeiten), man verarbeitet "Sowo" (Sockenwolle) oder man startet gemeinsame "KALs" (Knit-Alongs, d.h. viele Personen stricken zur gleichen Zeit das Gleiche).

Manche dieser Wortschöpfungen jagen mir einen kalten Schauer über den Rücken - niemals würde ich meinen Freund als "Göga", nicht einmal als "Göttergatte" bezeichnen - aber ich mag die Kreativität, mit der sich verschiedene Gruppen ihr eigenes Vokabular schaffen.

Mir persönlich macht es auch nichts aus, wenn Leute rechtschreibtechnisch nicht so bewandert sind und ich gehöre nicht zu den Personen, die sich lustig machen über Rechtschreibschwächen und -fehler. Meiner Auffassung nach müssen Facebookeinträge oder Forenbeiträge nicht einwandfrei sein wie Aufsätze. Schließlich geht es um Kommunikation und nicht um Groß- oder Kleinschreibung. Meinetwegen darf auch mal ein Komma verloren gehen oder Buchstaben eines Wortes verdreht sein. Das ist alles in Ordnung, solange man versteht, was der andere sagen will. (Kommunikation, wie gesagt.)


Aber leider geht in Deutschland eine Krankheit um, die eige'ntlich verme'idbar wär'e:

Die Deppenapostrophitis.

Nicht jedes "s" am Ende eines Wortes bedeutet, dass man davor ein Apostroph setzen muss! Mittlerweile werden sogar an Wochentage Deppenapostrophe angehängt! "Mittwoch's ist Schnitzeltag!" las ich vor kurzer Zeit in der Kieler Innenstadt. Weit verbreitet sind auch "Blog's", "CD's" und sogar "Auto's". Und "Karen's kleiner Laden" benötigt auch kein Apostroph!

Das krankhafte Setzen von Apostrophen, wo sie nicht hingehören, scheint sich auszubreiten und immer mehr Menschen zu befallen.

Kleines Rechtschreib-Tuning:

  • Das Genitiv-S wird nicht durch einen Apostroph abgetrennt. Das ist im Englischen so, aber im Deutschen nicht. Es heißt nicht "Erik's Ball", "Luise's Auto" und auch nicht "Mama's Fahrrad". Wenn jemandem etwas gehört, gehört auch das "s" direkt hinter das Wort. "Eriks Ball", "Luises Auto" und "Mamas Fahrrad". Lediglich Namen, die auf "s" enden, also z.B. Lars oder Nils, können ein Genitiv-Apostroph bekommen: "Lars' Computer".
    Wenn Ute allerdings Lust hat, ihren Blumenladen "Ute's Blumenladen" zu nennen, kann man natürlich behaupten, dies sei ein Ladenname und unterliege damit nicht unbedingt den Rechtschreibregeln. Dumm mutet es aber trotzdem an.
  • Pluralformen (Mehrzahlformen) bekommen KEIN Apostroph. Es heißt nicht "Blog's", nicht "Handy's", nicht "Auto's" und auch nicht "CD's".
    Es sind "CDs", "Handys", "PCs", "Babys" und "Fotos".
    Ist doch eigentlich ganz einfach!

Vielleicht ist das jetzt für den einen oder die andere eine neue Erkenntnis. Und mancher wird sich möglicherweise denken: "Ist doch egal, die anderen schreiben ja auch so."

Es gibt allerdings Leute wie mich, die das unheimlich stört. Und ich ärgere mich schwarz, wenn ich in einem Online-Laden auf der Pirsch nach neuen Sockenwollsträngen bin und dann aber erst einmal lesen muss, dass die Verkäuferin verschiedenen "Blog's" folgt und "donnerstag's" Happy Hour ist und man jetzt auch noch "CD's" gewinnen kann. Da hab ich schon gar keine Lust mehr auf eine Shoppingtour. So viel Ignoranz hinterlässt bei mir einen GANZ schlechten Eindruck.

Lasst die Apostroph-Taste in Ruhe und schont die Nerven eurer Mitmenschen :)


Und wer bis hierhin durchgehalten hat, sollte sich mit ein paar Deppenapostrophbildern belohnen :)

Hier nämlich und hier auch.

(Meine Favourites sind auf jeden Fall die "Mandel'n" , die "Schokolade'n" und der Aufruf "Wandre' mal wieder".)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...