29.7.12

[Farben] Noch ein Spaziergang ist versponnen...

Mein zweites brauchbares Garn ist fertig und vollends getrocknet nach seinem Entspannungsbad :)


Spaziergang zwischen den Feldern
100g / ca. 125m Holländische, selbstgefärbt mit Ashfordfarben


Und es ist noch weicher als der "Spaziergang im Herbst"-Strang geworden.
Ich hatte beim Verspinnen so Angst, dass der eine Single wesentlich kürzer und dicker als der andere geworden sei, aber es kam auf 5cm genau hin :) Total klasse.

Was daraus wird, weiß ich noch nicht so richtig, aber ich glaube, ein kleines Babyoberteil. Am besten ohne Ärmel. Ärmel sind nämlich doof.

Hier noch einmal der Kammzug nach seiner Färbung und vor seinem Leben als Garn:


28.7.12

[Fertig] Wirbelsturmmütze

Uuuh, das erste richtige Projekt aus dem ersten richtigen selbgesponnenen Garn von der ersten Färbesession mit Ashford-Farben :)

Die Mütze ist superflauschig und bestimmt superklasse im Winter - nur leider stehen mir die Farben überhaupt nicht :(



Das war aber auf jeden Fall nicht der letzte Hurricane Hat. Die gehen nämlich superschnell und sehen klasse aus. Mein Freund bekomme auch eine :D

27.7.12

Ge'sundheit'swarnhinwei's: Deppenapo'strophiti's

Sprache verändert sich. Hat sie schon immer getan und wird sie immer tun. Und jede Gesellschaft hat ihre eigene Sprache.
Auf der Rezepteplatform "chefkoch" tauschen sich in den Kommentaren "Hausmamas" (Hausfrauen und Mamas) über den Geschmack ihrer "Gögas" (Göttergatten) aus und ärgern sich zuweilen über kaputte "Wamas" (Waschmaschinen). Katzenbesitzer nennen sich in Internetforen gerne mal "Dosenöffner" oder auch "Dosine" und ihre liebsten Haustiere "Fellnasen". In Strick- und Häkelcommunities ist immer wieder die Rede vom "Sträkeln" (Mischform aus häkeln und stricken, kurz: handarbeiten), man verarbeitet "Sowo" (Sockenwolle) oder man startet gemeinsame "KALs" (Knit-Alongs, d.h. viele Personen stricken zur gleichen Zeit das Gleiche).

Manche dieser Wortschöpfungen jagen mir einen kalten Schauer über den Rücken - niemals würde ich meinen Freund als "Göga", nicht einmal als "Göttergatte" bezeichnen - aber ich mag die Kreativität, mit der sich verschiedene Gruppen ihr eigenes Vokabular schaffen.

Mir persönlich macht es auch nichts aus, wenn Leute rechtschreibtechnisch nicht so bewandert sind und ich gehöre nicht zu den Personen, die sich lustig machen über Rechtschreibschwächen und -fehler. Meiner Auffassung nach müssen Facebookeinträge oder Forenbeiträge nicht einwandfrei sein wie Aufsätze. Schließlich geht es um Kommunikation und nicht um Groß- oder Kleinschreibung. Meinetwegen darf auch mal ein Komma verloren gehen oder Buchstaben eines Wortes verdreht sein. Das ist alles in Ordnung, solange man versteht, was der andere sagen will. (Kommunikation, wie gesagt.)


Aber leider geht in Deutschland eine Krankheit um, die eige'ntlich verme'idbar wär'e:

Die Deppenapostrophitis.

Nicht jedes "s" am Ende eines Wortes bedeutet, dass man davor ein Apostroph setzen muss! Mittlerweile werden sogar an Wochentage Deppenapostrophe angehängt! "Mittwoch's ist Schnitzeltag!" las ich vor kurzer Zeit in der Kieler Innenstadt. Weit verbreitet sind auch "Blog's", "CD's" und sogar "Auto's". Und "Karen's kleiner Laden" benötigt auch kein Apostroph!

Das krankhafte Setzen von Apostrophen, wo sie nicht hingehören, scheint sich auszubreiten und immer mehr Menschen zu befallen.

Kleines Rechtschreib-Tuning:

  • Das Genitiv-S wird nicht durch einen Apostroph abgetrennt. Das ist im Englischen so, aber im Deutschen nicht. Es heißt nicht "Erik's Ball", "Luise's Auto" und auch nicht "Mama's Fahrrad". Wenn jemandem etwas gehört, gehört auch das "s" direkt hinter das Wort. "Eriks Ball", "Luises Auto" und "Mamas Fahrrad". Lediglich Namen, die auf "s" enden, also z.B. Lars oder Nils, können ein Genitiv-Apostroph bekommen: "Lars' Computer".
    Wenn Ute allerdings Lust hat, ihren Blumenladen "Ute's Blumenladen" zu nennen, kann man natürlich behaupten, dies sei ein Ladenname und unterliege damit nicht unbedingt den Rechtschreibregeln. Dumm mutet es aber trotzdem an.
  • Pluralformen (Mehrzahlformen) bekommen KEIN Apostroph. Es heißt nicht "Blog's", nicht "Handy's", nicht "Auto's" und auch nicht "CD's".
    Es sind "CDs", "Handys", "PCs", "Babys" und "Fotos".
    Ist doch eigentlich ganz einfach!

Vielleicht ist das jetzt für den einen oder die andere eine neue Erkenntnis. Und mancher wird sich möglicherweise denken: "Ist doch egal, die anderen schreiben ja auch so."

Es gibt allerdings Leute wie mich, die das unheimlich stört. Und ich ärgere mich schwarz, wenn ich in einem Online-Laden auf der Pirsch nach neuen Sockenwollsträngen bin und dann aber erst einmal lesen muss, dass die Verkäuferin verschiedenen "Blog's" folgt und "donnerstag's" Happy Hour ist und man jetzt auch noch "CD's" gewinnen kann. Da hab ich schon gar keine Lust mehr auf eine Shoppingtour. So viel Ignoranz hinterlässt bei mir einen GANZ schlechten Eindruck.

Lasst die Apostroph-Taste in Ruhe und schont die Nerven eurer Mitmenschen :)


Und wer bis hierhin durchgehalten hat, sollte sich mit ein paar Deppenapostrophbildern belohnen :)

Hier nämlich und hier auch.

(Meine Favourites sind auf jeden Fall die "Mandel'n" , die "Schokolade'n" und der Aufruf "Wandre' mal wieder".)

26.7.12

[Farben] Spaziergang im Herbst

Gestern hab ich mein erstes Ravelry-Pattern veröffentlicht (und jetzt, 5 Std. später schon 19 Faves :) Juchu :)), heute zeig ich euch mein erstes richtig-richtiges Garn :)

Spaziergang im Herbst, 100g Merino

Gleichzeitig ist es auch mein erster gefärbter Kammzug :) Ich hatte ja wirklich GROSSE Angst, dass ich den so verfilze, dass ich da niemals auch nur einen Zentimeter draus spinnen könnte, aber es hat ganz gut geklappt. Es ist sogar brauchbar. Es wird zum Einsatz kommen. Und ich freu mich total :)


Das war die Färbesession - noch ein erstes Mal, nämlich mit Ashfordfarben und - erstes Mal - mit Zitronensäure statt Essig.

Ich hatte den Kammzug einmal halbiert, um die eine Hälfte Rot-Orange-Hellgrün und die andere eher mit Lilatönen zu färben, hat super geklappt :)


So sah das Ganze dann eines abends auf meinem Spinnrad aus :)


Und endlich ist es fertig und kann verstrickt werden... man darf gespannt sein :)


25.7.12

Kleines Zauberball-Socken-Rezept

Ich hab neue Liiiieblingssocken :) Ich weiß nicht, ob's an der Flauschigkeit oder an der unglaublichen Streifigkeit liegt, aber sie sind ganz wunderbar, meine neuen Lieblingssocken.

My new favourite socks! I don't know whether I love the softness or the wonderful stripes the most - but I love them very, very much :)

English Pattern






19.7.12

Färbesession: Spaziergänge und Iren

Seit Montag sitze ich an der Hausarbeit über Luthers Schriftverständnis. Eher bei "Ganz okay" anzusiedeln auf der Spannungsskala. Aber da muss man durch. Und das andauernde Regenwetter lässt die Zeit am Schreibtisch auch ganz erträglich machen.

Aber letzten Sonntag habe ich mir noch ein bisschen kreative Entspannung gegönnt :) Ein bisschen Farbpanscherei :)



Zum ersten Mal habe ich mit meinen neuen Ashfordfarben gefärbt - und zwar mit Zitronensäure. Ihr glaubt gar nicht, was das für eine Wohltat war, dieser Nicht-Gestank aus dem Backofen beim Fixieren. Sagenhaft und jeden Cent der 3€ für reine Zitronensäure wert.

Weiterhin zum ersten Mal habe ich Kammzüge gefärbt, ich habe erst einmal mit der günstigeren Holländischen angefangen, die in Natura so einen gelblichen Ton hat, den ich nicht so sehr mochte.
Herausgekommen sind:

Spaziergang im Herbst





Spaziergang am Meer




Spaziergang zwischen den Feldern




Ich hab sie zwar vor dem Trocknen noch aufgezupft und sie sind auch nicht so sehr verfilzt, wie ich's befürchtet hatte, aber trotzdem gefällt mir das Kammzugfärben nicht sooo doll. Und bevor ich die verspinne, muss ich noch ein bisschen mehr üben. Zu spät, der Herbstspaziergang ist schon verzwirnt, der Spaziergang zwischen den Feldern schon aufgeteilt und wartet auch darauf, gesponnen zu werden.



Und noch drei Stränge Sockenwolle wurden eingefärbt.

Irish Girl


Irish Traveller



Papagei im Kamin



Die auch schon alle drei verplant sind: Die Iren werden Urlaubssocken für meinen Liebsten und mich. Noch ist nicht sicher, ob wir tatsächlich nach Irland fliegen und uns in Dublin und Umgebung umsehen (wie wir das schon sooo lange wollen), oder ob wir "nur" Urlaub irgendwo an der Nordsee machen und das gesparte Geld in einen Bulli und damit einen grandiosen Sommer 2013 investieren. :)

Und der Papagei im Schornstein wird zu wildbunten Socken für den Bruder des Liebsten, der so auf alles Bunte steht. :) Ich freu mich schon auf's Verstricken.

13.7.12

[Fertig] Papageienbabysocken

Reste-Babysocken sind einfach super. Sie sind schnell fertig, kurzweilig, ein bisschen kreativ auch, und vielleicht ja mal eines Tages sehr nützlich :)

Jedenfalls hab ich vorgestern, an meinem freien Tag, diese kleinen Papageiensöckchen fertig gestrickt. Die gefallen mir noch besser als die Papagei-Im-Mixer-Socken :)


Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich Rollbündchen oder umgeschlagene 2R2L-Bündchen niedlicher finde... :)


12.7.12

Multiple kulinarische Orgasmen: Melonen-Tomaten-Salat

Öfter mal was Neues ausprobieren!

Die Kombination aus Feta, Honigmelone und Tomaten ist göttlich! Selbst das Dressing, bestehend aus Öl, Balsamico, Pfeffer und Salz und Honig ist unglaublich lecker...

Das wird unser neuer Wir-sind-zu-ner-Party-eingeladen-und-bringen-was-mit-Salat :D








Müsst ihr auch mal probieren!



Das Rezept gibt's auf Chefkoch!

11.7.12

Der erste freie Tag

... seit 4 1/2 Wochen.

Ich habe keinen Termin. Keine Uni. Keine Arbeit. Nichts. Die paar Dinge, die im Haushalt rufen, werde ich geflissentlich ignorieren. Heute mach ich, was ich will!

... und eigentlich war Ausschlafen geplant. Leider war ich um punkt 5.00 Uhr so hellwach, dass ich den PC angeschmissen und bei Ravelry nach dem Neusten geguckt hab :) Ich mag Ravelry, da kann ich mich stundenlang umsehen, staunen, favorisieren, stöbern, ...

Es folgte eine Lesesession mit Gebrannte-Mandel-Schwarztee und dem guten Walter Moers. Ich bin im Moment der totale Zamonien-Fan :) Warum hab ich die Bücher nicht früher in die Hände bekommen?



Ich bin so abgetaucht in die Welt der Kratzen, Lindwürmer und Buchlinge (<--- (click) Was ist das?!), dass ich sogar Schrecksensocken stricke :) (Okay, die waren nicht als solche geplant - aber die Farben lassen ja wohl nichts anderes zu, oder? :))




Ahhh! Der Postmensch war da :) Und unterm Arm hatte er unsere neuen Schlafzimmerlampen, die wir allerdings noch umlackieren müssen und meine Wollknollbestellung! Juchhu!

Beim Einsortieren der neuen Schätze hab ich erstmal vernünftig aufgeräumt und geordnet. Jetzt hab ich eine große Sammla-Box mit Stoffen, eine mit Garn in allen Varianten und eine mit Kammzügen und Wolle. So gefällt mir das. Mehr dürfen's auch nicht werden, weil mehr nicht unter das Bett passen :)


Abends sind wir dann noch Essen gegangen. Für mich gab's endlich mal wieder Pasta :) Mit Garnelen, Hummersauce, Zitrone, Rucola und Parmesan - yummy. Das war ein wirklich schöner Tag!


Oh, noch ein Bild von gestern Abend. Als ich von der Arbeit kam um 22.00 Uhr stand mein Liebster am Herd und hat die weltbeste Tomatensuppe (mit Gin, versteht sich) gebrodelt, die's überhaupt gibt!

Und dann gab's ein wundervolles Candlelight-Dinner auf dem Balkon. <3 Ich hab einfach den Besten :)


9.7.12

Neues zu Hause gesucht: Frühling im Norden und Malabrigo

Hallo ihr Lieben!

Dieser handgefärbte Strang sucht ein liebevolles zu Hause, weil ich leider im Moment mit der Lauflänge überhaupt nichts anfangen kann und ganz viel Platz brauche :)




"Frühling im Norden"

100% Schurwolle
ca. 370m/100g

6€ + Versand


Und dann hab ich noch die wunderbare Malabrigo Lace, die ich für meinen Citron verwendet hab. Davon ist ein ganzer Strang übrig:


Malabrigo Lace "Sealing Wax"
100% Baby Alpaka
430m/50g

7,50€ + Versand

oder im Tausch gegen Farbe "Pearl" oder "Polar Morn"
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...