1.10.11

KnitPro Cubics im Test

 Ich Genie habe die fünfte Nadel meines 2,5er-Nadelspiels verbummelt, was ich natürlich erst gemerkt hab, als ich für eine Freundin Babysocken stricken wollte. Bingo. War aber im Endeffekt jetzt auch nicht soooo schlimm und ein toller Anlass, die blöden Metallnadeln durch hölzerne zu ersetzen. Und da alle so von den KnitPro-Nadeln geschwärmt haben und ich neugierig auf deren neuste Kreation war, hab ich sie mir bestellt:


Das Besondere an diesem Nadelspiel ist, dass die Nadeln viereckig sind. Jaha! Viereckig!


Also, los geht's, jetzt wird getestet:


Erster Eindruck: 


- "Die sehen aber unstabil aus!" So dünn! Ja klar, ist ja auch ein 2,5er Nadelspiel, aber die Metallnadeln sahen mir doch sehr viel robuster aus...
- Sie sind auch nur 15cm lang, meine anderen Nadelspiele alle 20cm. Aber das 2,5er-Set lässt sich auch nur in dieser Größe bestellen. Da werden die sich schon was bei gedacht haben.
- Schönes Holz, die Farbe gefällt mir gut. Ich mag diese bunten Nadeln von KnitPro nicht leiden, aber diese helle Maserung sieht hübsch aus.
- Ihre Viereckigkeit sieht man ihnen aufgrund ihrer Breite (oder eben Nicht-Breite) kaum an.

Also ging's los mit dem Sockenstricken. Ich hab in meinem ganzen Leben genau eine Socke fertiggestellt, die völlig deformiert war und am Ende auch gnadenlos geribbelt wurde. An der Ferse war quasi Ende Gelände, das war nicht mehr feierlich :(
Also startete ich mit meinen neuen Cubrics einen weiteren Versuch :)





Negativ-Punkte:

  • Ich habe dauernd das Gefühl, dass die Nadeln mir bald durchbrechen. Besonders beim Maschenzusammenstricken, wo man ja schon ein bisschen mehr Kraft aufwenden muss und die Nadel besonders beansprucht, rechnete ich jede Sekunde mit einem "Knacks". 
  • Alle schwärmen immer davon wie spitz doch die KnitPro-Nadeln sind. Nun, meine Metallnadeln waren wesentlich spitzer. 
  • Dass ich jetzt fester stricken kann als vorher, so wie das von KnitPro versprochen wird, kann ich nicht bestätigen. 
  • Es liegt vermutlich an der Nadelstärke, aber ich merke nicht viel vom Viereckigen. Bei einer 5er Nadel o.ä. sähe das wahrscheinlich anders aus, aber wenn die Nadeln so klein sind, merkt man das kaum in der Hand.
  
Positive Punkte:


  • Wie schon erwähnt, finde ich das Design ganz zauberhaft. Die Holzmaserung macht wirklich etwas her und auf den dunklen Nadeln kann man die Maschen umso besser erkennen.
  • Sie sind (noch) nicht gebrochen, obwohl ich, wie gesagt, dauernd das Gefühl hatte. Sie sind sehr elastisch.
  • Ihre Viereckigkeit und dass sie aus Holz sind, verhindert, dass die Maschen einfach so runterrutschen. Das war dauernd der Fall bei meinen anderen Nadeln. Nervenaufreibend! Aber die KnitPros sind klasse, was das angeht.
  • Was ich an Holznadeln sowieso liebe, also auch an den Cubics, ist, dass sie so angenehm an den Händen sind. Warm und weich. Das ist das Schönste :) 
  • Der Preis ist mit 7,25€ bei Knittybitty vollkommen in Ordnung.




Die Cubics hauen mich jetzt nicht vom Hocker, aber sind eine ganz nette Anschaffung, wenn man mal Lust auf etwas Experimentelles hat. Ich kann mir vorstellen, dass das Cubics-Vergnügen größer ist mit größeren Nadeln, wenn man auch wirklich etwas vom Kubischen merkt. Ich habe das Gefühl, dass meine Maschen nicht so schnell von der Nadel rutschen wie bei Metallnadeln, was mir viel Zeit und Nerven sparen wird. Aber ansonsten ist das Nadelspiel nicht besser oder schlechter als andere - aber es sieht hübscher aus :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...